Overlay schließen
Loading...

Physik: Physikalische Fernbedienung 

Physikalische Fernbedienung

Einleitung

Hier wird meine und Herrn G. seine Erfindung vorgestellt. Stellen sie sich folgendes Szenario vor: Sie, als überaus feundlicher Physiklehrer, vergaben ein Referat. Nun rückt der Titel des Vortrages in greifbare Nähe, bis er schließlich eintritt. Doch mit Entsetzen stellen Sie fest, dass der auserkorene Probant in keinster Weise die akustischen Vorraussetzungen erfüllt, dieses Referat vor einem unruhigen mit Bravur meistern zu können. Unser überaus freundlicher Lehrer Herr B. hatte genau dieses Problem. Spaßeshalber merkte er an: Hätte ich eine Fernbedienung, hätte ich schon drei Mal auf lauter gedrückt.
Schlagartig hoben ich und mein teurer Sitznachbar Herr G. den Blick und machten uns daran, eben diese Fernbedienung zu entwickeln.

Der Versuch

Versuchsaufbau Eine Voraussetzung dieses Gerätes ist die grundlegende Kenntnis im Bereich der angewandten Subraumtheologie. Wir benutzen eine handelsübliche Triode, die wir mit einem speziellen Verfahren subraumfähig machen. Dieses Verfahren zu erläutern würde jedoch die maximale Dateigröße eines auf FAT32 basierenden Systems sprengen, deswegen sei nur soviel gesagt: Es sind eine ganze Menge Mädchen nötig.
Die so präparierte Triode wird nun in einen Stromkreis eingebaut, wie in der Grafik schematisch dargestellt. Legt man nun die korrekten Spannungen an, so kann man durch dreimaliges Drücken der Lautertaste den Probanten um ein Vielfaches besser verstehen.

Die Formeln

Die korrekten Spannungen ergeben sich aus der Gleichung weiter unten. wichtig ist, dass man die Permeabilitätszahl von Paladium wählt. Außerdem entspricht k der Anzahl der Mädchen, die der Probant im Laufe seines Lebens gesehen und gehört hat (eventuell er selbst mitgerechnet). Betrtachtet man sich die Formel genauer, so fällt auf, dass die Spannung die man anlegen muss, zwischen k = 3 und k = 4 die Polarität wechselt. Das hat mit der präparierten Triode zu tun und ist ein notwendiges Übel. Deshalb funktionieren physikalische Fernbedienungen nur bei Menschen, die mindestens vier Mädchen gesehen und gehört haben.

Formel

Navigation
Account